Schnittstellen

Die elektronische Ausfuhrerklärung über ATLAS

Damit es zu keinen ärgerlichen Lieferverzögerungen kommt, gilt es beim Import bzw. Export, vor allem in Länder außerhalb der EU, diverse Bestimmungen zu beachtet. Wichtig ist, dass die erforderlichen Unterlagen und Angaben für die Zollabfertigung vorliegen und plausibel sind. Der einfachste Weg ist, alle Incoterms als Zollrelation in Ihr ERP-System zu hinterlegen. Ein automatischer und problemloser Ablauf ist somit garantiert.

Stellen Sie die Anpassung Ihrer Versandsysteme sicher

 

Für jede Rechnungsposition müssen alle Warentarifnummern, das Brutto- und Nettogewicht, die exakte Beschreibung der Waren, der Ursprung und die Wertangabe inklusive Währung übermittelt werden. Beim Erreichen eines Warenwerts von Euro 1.000,- benötigen Versender für den Pakettransport eine elektronische Ausfuhrerklärung.

Schnittstelle ATLAS

Automatisiertes Tarif- und lokales Zollabwicklungssystem

 

In Österreich, Deutschland und der Schweiz erfolgt die elektronische Ausfuhrerklärung über ATLAS. Mehr Infos zu Z-ATLAS finden Sie am Ende dieser Seite.

Integration von SAP Business One zu Z-ATLAS

 

Automatisieren Sie die Erstellung von Importdokumenten, planen Sie Einfuhrabgaben präzise und nutzen Sie Zollvergünstigungen. Erledigen Sie Ihre Einfuhrformalitäten schnell, sicher und transparent. Die Lösung unterstützt den Prozess für die standardisierte Übergabe der vorhandenen Datenfelder aus SAP Business One an die Z-ATLAS Software.

 

  • Übergabe von Lieferungen aus SAP Business One an das Portal Z3 FTS von ECOVIUM
    (Software zur Vereinfachung der Zollabwicklung)
  • Bequeme Abwicklung des gesamten 1-stufigen und 2-stufigen Zollverfahrens
  • Direkte Übertragung der Daten in elektronische Datenformate
  • Einsparung der doppelten Datenpflege
  • Einlesen der SOVA-Leitdatei (Liste d. gültigen Warennummern mit ausführlicher Warenbeschreibung)
  • Verdichtung der Positionen aus den Lieferungen aus SAP Business One anhand
    der Warentarifnummer
  • Weniger Fehler (das Plug-in stellt aktuelle Nomenklaturen für 150 Länder bereit)
  • Weniger Aufwand (das Nachschlagen im Warenverzeichnis ist nicht mehr erforderlich)
  • Errechnung und Übergabe des AHS-Wertes
    (= Aussenhandelsstatistik, Wert der Ware zum Zeitpunkt des Genzübertritts)
  • Unabhängigkeit von der IT-Abteilung

Sicher und voll integriert in SAP Business One

So reduzieren Sie Ihre Exportkosten

 

Es werden Zollanmeldungen von Lieferungen auf Basis des Lieferscheins oder der Rechnung in SAP Business One erzeugt. Basis dafür sind die Artikelstammdaten und die Einstellungen. Die Zollmeldung wird elektronisch an den Zoll übermittelt. Nach Freigabe der Zollmeldung durch den Zoll wird die Vorgangsnummer des Zolls am jeweiligen Dokument in SAP Business One hinterlegt. Ebenfalls werden die vom Zoll bereitgestellten Dokumente als PDF heruntergeladen und im Anhang des SAP Business One-Dokumentes hinterlegt. Dadurch sind je Vorgang alle relevanten Informationen und Dokumente auf einen Blick ersichtlich.

Alle Vorteile im Überblick

 

IMPORT

  • Schnelle und sichere Abwicklung aller Importformalitäten
  • Tagesaktuelle Abgabentransparenz
  • Liquiditätsvorteile durch optimales Abgabentiming
  • Nutzung aller rechtlich möglichen Zollvergünstigungen
  • Effizienzvorteile dank durchgängig digitaler Prozesse

EXPORT

  • Schnelle und kostengünstige Exportabwicklung
  • Reibungslose Kommunikation mit Zollbehörden
  • Reduzierung fehlerbedingter Exportverzögerungen
  • Regelkonform zu allen aktuellen Ausfuhrbestimmungen
  • Schlanke Abläufe dank nahtloser Integration

Wir helfen Ihnen, Ihre Prozesse zu automatisieren

 

Sie können Ihr Warenwirtschaftssystem nicht alleine anpassen? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne, alle notwendigen Schritte einzuleiten und Ihre Prozesse zu automatisieren.

Mehr Informationen:

Jetzt kostenlos testen!