Funktion
Produktion & MRP

Eine effektive Produktion

 

Mit Hilfe von SAP Business One und einem integrierten leistungsstarken Planungssystem helfen Sie Ihren Produktionsplanern schneller und effizient zu arbeiten. Sie können Ihre Fertigungsprozesse verbessern und dadurch Ihre Kosten senken. Erfahren Sie den Material- und den Ressourcenbedarf für die Fertigung anhand bestätigter Aufträge oder Prognosen des Dispositionsassistenten. Mit den zusätzlichen Modulen und Erweiterungen für SAP Business One passend für alle Branchen der Fertigungsindustrie optimieren Sie Ihre Planungsprozesse im Verkauf, Einkauf und in der Produktion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fertigungsmodule für SAP Business One

MRP / MRP II

Spezifische Strategien für die Materialwirtschaft, von Auftragsfertigung, Lager-, Gemischt- und Variantenfertigung.

Integration Hub

Unternehmensweite und -übergreifende Integrationen von Haupt- und Unterprozessen für CAD,PDM und mehr.

Qualitätskontrolle & Freigabe

Qualitätsprüfungen parallel zum Materialfluss, von der Beschaffung bis zur Auslieferung planen und dokumentieren.

Fertigungsauftrags-Management

Verwaltung von Fertigungsaufträgen mit wählbarem Detaillierungsgrad, mehrstufiger Stückliste und zugehörigen Arbeitsplänen.

Version & Revisionsverwaltung

Prozess- / regulierte Fertigung, unterbruchsfrei startend von Entwicklung/Dokumentation der Rezepturen, Properties, Datenblätter, Freigabe für die Datenergänzung.

Materialwirtschaft

Materialbezogene Funktionen, die mit der Versorgung des Unternehmens und der Steuerung des Materialflusses verknüpft sind.

Kalkulation / Produktkosten

Ob als Vollkostenkalkulation, Grenzkostenkalkulation oder in Deckungsbeitragsform, wird durch die freie Gestaltung des Kalkulationsschemas bestimmt.

Fremdfertigung

Generieren von Einkaufsbestellungen, Verwalten von Bestellungen und Lieferscheinen, Wareneingang für Fremdfertigung und mehr.

Zeiterfassung zu Projekten in Echtzeit

 

Übertragen Sie die Daten, generieren Sie Ihre Stücklisten und Arbeitspläne nach Aufträgen automatisch im SAP Business One. Konfigurieren Sie SAP Business One so, dass die Zeit zu dem Projekt oder zu den Fertigungsschritt erfasst wird und die entnommen Materialien in Echtzeit anzeigt werden. Das Ganze kann sowohl manuell, per Scanner oder komplett automatisiert passieren. Ebenso ist auch die Abbildung einer Fremdfertigung und die Zuweisung zu der passenden Kostenstelle und der Mengen- und Wertefluss abbildbar.

Für mehr Transparenz bei der Planung

 

Hohe Kunden- und Servicenachfragen besser bedienen, die Effizienz verbessern und gleichzeitig den Profit steigern. Wie? Mit den Basic- und Zusatzmodulen können Sie erste Liefertermine über die unendliche Rückwärtsterminierung berechnen, die Materialverfügbarkeit, als auch die Kapazität können gemeinsam terminiert werden. So können Sie Liefertermine berechnen und gleichzeitig eine große Anzahl von Fertigungsaufträgen effektiv planen.

Bisher war der Echtzeit-Zugriff auf Informationen in der Fertigung nicht ausreichend möglich. Die Steuerung der Anlagen über MES Systeme war einerseits vorhanden, die Integration in das ERP-System in vielen Fällen leider nicht.

Echtzeit-Datenzugriff in der Produktion

 

Die Arbeitsaufträge können für jede einzelne Ressource dargestellt, Fertigungsschritte gestartet und beendet werden. Die Datenerfassung kann am Terminal erfolgen oder über eine Anbindung der Maschinen über den Integration Hub, der Status und die Verwendung von Materialchargen sind in Echtzeit verfügbar. Die Materialbedarfsplanung berücksichtigt diese Echtzeit-Daten. Zusätzlicher Materialbedarf oder geänderte Bedarfstermine durch Verschiebungen in der Fertigung werden transparent und können im Bestellprozess berücksichtigt werden. 

Ressourcen/Arbeitszeitenüberblick

 

Dank einkalkulierter Zeit- und der Kapazitätsplanung vermeiden Sie Stehzeiten Ihrer Mitarbeiter oder der Maschinen. So ist nicht nur eine manuelle Arbeitszuteilung möglich, sondern auch eine Poolsteuerung, die automatisiert nach Arbeitsplatz und Auslastung die Arbeitsgänge zuteilt und so die Effektivität steigert. Kalkulieren Sie Ihre Fertigungsaufträge davor und danach. Lassen Sie sich diese aufgrund eines dynamischen Gantt Diagramms visuell darstellen und sehen Sie so die Auslastung Ihrer Ressourcen und die Arbeitszeiten auf einen Blick.

Mit der zusätzlichen Erweiterung für SAP Business One erhalten
Sie alle Informationen zu den Fertigungssystemen aus dem ERP-System.

Die erweiterte Produktion

 

  • Garantiert präzise Kundenliefertermine
  • Optimiert Ihre Ressourcen für die Produktion 
  • Maximiert Ihren Produktionsausstoß 
  • Reduziert die Rüstzeiten 
  • Erfüllt alle Kundenanforderungen 

 

Advanced Planning & Scheduling, kurz APS wird zur genaueren Planung in Unternehmen eingesetzt um Auftragszeiten, Durchlaufzeiten, Übergangszeiten, Kapazitätsbelegungen, Verfügbarkeit der Ressourcen sowie Termine besser im Wertschöpfungsprozess zu überblicken. Durch die übersichtliche, graphische Darstellung und Gegenüberstellung aller Aktivitäten erhalten Sie einen guten Überblick über Termine und Ressourcen und können gegebenenfalls rasch eingreifen, wenn dies erforderlich ist.

Darstellung der Planungssituation

Tabellarische Übersicht oder als Gantt Diagramme
Auflistung nach Fertigungsaufträge / Ressourcen

 

Auslastungsoptimierung

Manuell mit Möglichkeit zur Rücknahme der Planungsschritte
Automatische Auswahl der geeignetsten Ressourcen

Planungsarten

Rückwärts (Opt. Material), vorwärts (Opt. Ressourcen), manuell Drag & Drop….

Basis der Planung

Ressourcen / Gruppen
Werkzeuge, Material-
verfügbarkeit, ….

Was ist MES?

MES (Manufacturing Execution System): Ist ein Produktionsinformationssystem. Die Kernkomponenten bilden der Fertigungsleitstand, die Betriebs- (BDE) und Maschinendatenerfassung (MDE), sowie das für die Produktion notwendige Personal- und Qualitätsmanagement. Im Unterschied zum ERP System, welches sich vorrangig auf die Produktionsplanung auf Tages-/Wochenbasis beschränkt und von verfügbaren, unbeschränkten Ressourcen ausgeht, werden die Abläufe im MES detailliert auf Stunden/Minuten mit tatsächlich verfügbaren Ressourcen geplant bzw. gesteuert und in Echtzeit IST-Daten der Produktion ermittelt.


Weitere Funktionen in der Fertigung für SAP Business One

Mehr Kontrolle in der Produktion

 

Aufgrund von Störungen in den Lieferketten, sind Zeitverschiebungen in der Produktion unumgänglich. Mit dem richtigen ERP System kann man alle Produktionsänderungen automatisieren, was viel Zeit spart, Flexibilität und Agilität in die Produktion bringt und wieder zu mehr Kontrolle im Unternehmen führt. Die Flexibilität und Automatisierung ermöglicht auch, dass die Produktion gegen verfügbare Lagerbestände abgeglichen, Änderungen schnell durchgeführt und Prozesse anpassungsfähig gemacht werden können.

 

Lagerbestände senken und Cashflow-Druck vermeiden

 

Manuelle Anpassungen: zeitaufwendig, ungenau, umständlich und teuer

Geringfügige Änderungen des Zeitplans ergeben zeitaufwändige, manuelle Anpassungen. Eine Änderung auf einen einzelnen Auftrag erfordert, dass jede Arbeit, die nach diesem Startdatum geplant wurde, manuell geändert werden muss. Die Unsicherheit in der Lieferkette wirkt sich wiederum lähmend auf den Bestand im Unternehmen aus. Lagerbestände werden für die erwartete Produktion bestellt, aber eine Verzögerung einer Komponente kann den gesamten Prozess zum Stehen bringen.

Vielfalt, Spezialisierung und Agilität

Produktionslinien werden oft für mehrere Kunden und Produkte gemeinsam genutzt. Die Mischung aus Produkten, Größen, Endverpackungen und Etikettierung bedeuten, dass die Planung immer wieder eine Herausforderung darstellt. Die Vielfalt erhöht die Komplexität. Viele Unternehmen müssen in der Lage sein, schnell zu produzieren, um den von den Kunden gewünschten Preis zu erreichen, aber gleichzeitig auch in der Lage sein, schnell auf verschiedene Lagerhaltungseinheit umzusteigen. Umstellungen brauchen Zeit; Ausfallzeiten verdienen kein Geld.

Feine Abstimmung bei der Beschaffung und Terminplanung.

Die Produkte müssen sich außerdem aufgrund ihrer Produktlinie durch Verpackungsdesign und Farbe abheben. Der Inhalt kann identisch sein, aber die Verpackungsgröße, die Abmessungen und die äußere Kennzeichnung können unterschiedlich sein. Sie können als Rohlinge ankommen und in einer Einrichtung etikettiert werden. Sie können aus Aluminium oder Stahl bestehen und einen unterschiedlichen Durchmesser aufweisen. 

Die Lösung heißt automatisierte Agilität

Die richtige Erweiterung für Ihr ERP-System ermöglicht es, einen bisher anstrengenden manuellen Prozess zu automatisieren. Wenn eine Komponente nicht rechtzeitig für einen bestimmten Auftrag eintrifft, kann eine andere eingesetzt werden, um die Produktion und den Betrieb am Laufen zu halten, sowohl in der Produktion als auch auf finanzieller Ebene. Der Kunde ist zufriedener, weil er seine Lieferung pünktlich bekommt.

Weitere Features im Überblick!

 

  • Maschinenkonnektivität: über 140 Treiber für SPS- & E/A-Geräte Leistungsanalyse
  • (OLE, OEE, TEEP) und Verlustvisualisierung zur kontinuierlichen Verbesserung
  • Typischer ROI in weniger als sechs Monaten, basierend auf einer Steigerung der
    Effektivität der verwalteten Ressourcen
  • Schnelle Implementierung: weniger als 12 Wochen mit Plug-and-Play-Integration in ERP-System
  • Konfigurierbar: für jede Branche und jeden Produktionsprozess
  • Mobile Webanwendung mit einer leistungsstarken, desktopbasierten APS

    (Advanced Planning and Scheduling)-Komponente
  • Unterstützt Touchscreen-orientierte (HMI) und werksseitig automatisierte (IIOT) Datenerfassung


Unsere
Standorte: ANG International GmbH

 

ZÜRICH

ANG Schweiz AG
Riedthofstrasse 1

CH – 8105 Regensdorf
Tel.: +41 44 738 30 00
E-Mail: officeCH@an-group.one

 

 

WIEN

ANG GmbH
Grünbergstraße 15/1/6 OG

A – 1120 Wien
Tel.: +43 1 367 43 16
E-Mail: officeAT@an-group.one

 

HARTBERG

ANG GmbH
Schildbach 211

A – 8230 Schildbach/Stmk.
Tel.: +43 1 367 43 16
E-Mail: officeAT@an-group.one

 

SALZBURG

ANG Partnerunternehmen
favor-IT GmbH
Attergaustraße 38 /3
A – 4880 St. Georgen i.A. od.
Mattseer Landesstraße 8

A – 5101 Bergheim
Tel.: +43 1 367 43 16
E-Mail: officeAT@an-group.one

 

ANG Deutschland

MÜNCHEN

ANG Deutschland GmbH
Waldstraße 31

D – 82110 Germering
Tel.: +49 89 54 19 60 360
E-Mail: officeDE@an-group.one

 

MEXIKO CITY

ANG Americas S.A. de C.V.
Lucas Alaman 6 Cd. Satèlite
53100 Naucalpan de Juàrez
Estado de Mèxico
Tel.: +52 55 78 40 21 80

E-Mail: officeMX@an-group.one

 

FRANKFURT

ANG Partnerunternehmen
COMP.net GmbH

Am Kaiserberg 11

D – 35396 Giessen
Tel: +49 641 93 22 1 0
E-mail: info@compnetgmbh.de

Unsere deutschen Partner in Mittelhessen:

 

 ANG Partner Unternehmen

GIESSEN

COMP.net GmbH
Am Kaiserberg 11

D – 35396 Giessen
Tel: +49 641 93 22 1 0
E-mail: info@compnetgmbh.de

Demo anfordern